Energie Schweiz

Einführung des WLTP in der Schweiz

Jeder Personenwagen, der in Verkehr gesetzt wird, muss über Messwerte für Verbrauch und Emissionen verfügen. Damit diese Werte vergleichbar sind, erfolgt die Messung nach einem standardisierten Messverfahren. Die Fahrzeuge fahren dabei auf einem Rollenprüfstand unter vorgegebenen Bedingungen eine virtuelle Strecke ab – den sogenannten Fahrzyklus. Seit 1992 geschah dies nach dem sogenannten Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ).

In den letzten Jahren wurde die Differenz zwischen dem offiziellen NEFZ-Wert und dem Verbrauch im Alltag immer grösser. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten und die Einhaltung der Obergrenzen für Schadstoffemissionen im realen Fahrbetrieb zu überprüfen, haben die Vereinten Nationen beschlossen, ein aktuelles und weltweit anwendbares Messverfahren zu erarbeiten: das Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure – kurz WLTP.

Erste Fahrzeuge können also bereits heute unter dem WLTP-Verfahren typengenehmigt und zum Verkehr zugelassen werden. Ab September 2018 müssen alle neuzugelassenen Fahrzeuge über WLTP-Messwerte verfügen. Die NEFZ-Werte werden aber weiterhin für die Angaben in Verkaufsunterlagen, der Werbung und auf der Energieetikette verwendet. Die WLTP-Werte werden dort per 1. Januar 2020 vorgeschrieben.

Die Messung erfolgt wie beim bisher gültigen NEFZ-Messverfahren auf dem Prüfstand unter Laborbedingungen. Die Hauptunterschiede der beiden Prüfverfahren liegen einerseits in unterschiedlichen Prüfbedingungen und andererseits in der Anpassung des Prüfzyklus. Der WLTP ist dynamischer und zeichnet sich durch eine höhere Durchschnitts- sowie Höchstgeschwindigkeit und Länge im Vergleich zum NEFZ aus.

Hinsichtlich der Prüfbedingungen werden verschiedene Aspekte, wie der Einfluss der Aerodynamik und von zusätzlichem Gewicht durch optionale Ausstattungselemente stärker berücksichtigt. Weiter werden die Schaltpunkte für manuelle Getriebe nicht mehr in Abhängigkeit der Geschwindigkeit vorgegeben, sondern individuell für jedes Fahrzeug bestimmt.

Weitere Informationen

Ein Vergleich der beiden Messverfahren ist verfügbar unter: 
http://wltpfacts.eu/

Sämtliche Informationen zum Thema Einführung WLTP finden Sie im FAQ auf der Webseite des Bundesamtes für Energie: 
http://www.bfe.admin.ch/themen/00507/05318/05600/index.html?lang=de