Energie Schweiz

Was ist co2tieferlegen?

co2tieferlegen ist eine Aktion von EnergieSchweiz zur Promotion von energieeffizienten Fahrzeugen. Unter die Kriterien von co2tieferlegen fallen alle Personenwagen, die einen maximalen CO2-Ausstoss von 95 Gramm haben und der Energieeffizienzkategorie A oder B angehören. Das Projekt wurde im Herbst 2015 lanciert.

Warum diese Kriterien?
Dank dem CO2-Ausstoss von von maximal 95 g/km erfüllen die co2tiefergelegten-Modelle bereits heute die CO2-Zielwerte, die 2020 in Kraft treten. Ab dem Jahr 2020 gilt für Personenwagen ein Zielwert von 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Auf Basis des Zielwerts müssen die Flotten der Importeure Zielvorgaben einhalten. Wird diese überschritten, wird eine Sanktion fällig. Um das Ziel von 95 g/km zu erreichen, braucht es nebst der Automobilbranche und der Politik auch eine Bevölkerung, die auf dieses Thema sensibilisiert ist. Zu diesem Zweck hat EnergieSchweiz das Projekt «co2tieferlegen» ins Leben gerufen.

Kein Autoverkauf
Die dreisprachige Website dient als neutrale Plattform, auf der Interessierte Informationen zum Thema finden: Das geht von einer Autosuche mit allen Modellen, die den oben genannten Kriterien entsprechen, über Newsbeiträgen und Informationen zu Antriebstechnologien, zur Übersicht der Tankstellennetze und Fördermittel. Die Grundaussage: Energieeffiziente Autos sind vielseitig und machen Spass!

Roadshow
«Wenig CO2 und Spass dabei» das möchte co2tieferlegen den Besuchern an den grössten, nationalen Besuchermessen näherbringen. Von den vielen Modellvarianten, die es aktuell in der Schweiz gibt, steht vor Ort eine Auswahl an Fahrzeugen für eine kostenlose Probefahrt bereit. MessebesucherInnen können diese Probe fahren, neuste Technologien live testen und so etwas für die Zukunft mitnehmen. Mehr zur Roadshow finden Sie hier.


Häufige Fragen unserer Social Media Community

Was ist mit NOx und dem Feinstaub der Dieselmotoren? Werden diese auch berücksichtigt?
Für die Reduktion der Luftschadstoffe und vor allem Stickoxiden gibt es Abgasvorschriften und Euro-Normen, die eingehalten werden müssen. Wir konzentrieren uns mit co2tieferlegen auf die schädlichen Treibhausgasemissionen und zeigen auf, dass es bereits heute tolle Fahrzeuge gibt, die die CO2-Vorgaben für das Jahr 2020 erfüllen und so helfen, diese Emissionen zu reduzieren.

Die Autofahrer haben so gut wie keinen Einfluss auf die Umwelt. Auch wenn alle Verbrenner verschwinden, wird die Umwelt kein bisschen besser dran sein.
Doch, denn das Projekt co2tieferlegen bezieht sich auf die Schweiz und hier trägt der Verkehr zu 36% zum Gesamtenergieverbrauch bei (ohne internationalem Luftverkehr). Der Anteil bei den CO2-Emissionen beträgt aktuell rund einen Drittel. Es liegt demnach ein grösseres Potential darin, diesen Wert zu senken und damit seinen eigenen Beitrag zum Klimaschutz beizutragen.

Es gibt keine wissenschaftlichen Ergebnisse, die auf wesentlich erhöhte Energiedichte von Batterien hinweisen würden.
co2tieferlegen ist nicht verkaufsorientiert, sondern hat zum Ziel über die Autos von heute und Morgen zu informieren. Gerade was neueste Technologien und deren Zukunft angeht, können auch wir nur Pläne und Vermutungen abbilden. In die Tiefe einsteigen, kann jeder persönlich über eigene Forschungsbereiche, die Wissenschaft und Wirtschaft. Tatsächlich sind auch wir gespannt, wie sich die Batterie und die Antriebstechnologien weiter entwickeln werden. Auf jeden Fall ein spannendes Thema und die Forschung dazu geht weiter. Wir bleiben dran.