Energie Schweiz

Wie hat Ihnen die Probefahrt gefallen?

An der diesjährigen muba in Basel stehen verschiedene Fahrzeuge bereit, die Besucher vor Ort unverbindlich und kostenlos Probe fahren können. Wir haben einige Besucher vor und nach den Probefahrten zu ihren Erwartungen und Eindrücken befragt.

Marc Breitler, 33 Jahre alt
Vor der Fahrt
«Ich will wissen, was der Mercedes 350e für einen Antrieb hat und wie viel davon elektrisch gefahren werden kann. Auf das Fahrgefühl bin ich sehr gespannt. Ich habe zuvor eine Probefahrt mit dem Ford Mondeo gemacht. Diesen gibt es allerdings nicht als Kombi. Den Mercedes gibt es scheinbar als C-Klasse Kombi, deshalb finde ich ihn interessant. Ich hätte gerne ein Fahrzeug, das so viel wie möglich elektrisch fährt.»

Nach der Fahrt
«Der Hybrid-Modus war im Ford Mondeo im «stop and go» angenehmer. Der Ford hat den Wechsel zwischen Benzin und E-Drive cleverer gemacht. Im rein elektrischen Modus war der Mercedes dafür sehr toll. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Auf der Autobahn ist der Mercedes viel besser gelegen als der Ford - mit besserem Gefühl und mehr Ruhe während der Fahrt. Das Assistenzsystem ist ebenfalls sehr gut. Mir hat es auch gefallen, dass er bis zu 30km rein elektrisch fahren kann. Das reicht, wenn man nicht weit fahren muss. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich den Mercedes wählen, da ich einen Kombi suche.»

Walter Heim, 68 Jahre alt
Vor der Fahrt
«Da ich mein ganzes Leben nur Benziner gefahren bin, will ich wissen, wie es sich anfühlt elektrisch zu fahren. Bin sehr gespannt auf die Fahrt im Renault Zoe.»

Nach der Fahrt
«Der Renault Zoe vermittelt einen ganz neuen Fahrspass und war sehr angenehm. Weder Motorgeräusche noch ein Aufheulen, wow! Wenn alle Autos auf der Strasse so wären, wäre es schön ruhig. Ich habe mich am Anfang gar nicht getraut Gas zu geben, weil es so ruhig war. Ich habe mich ohne Vorurteile oder grösseren Erwartungen für die Probefahrt entschieden und bin jetzt positiv überrascht.»

Daniel Bopp, 23 Jahre alt
Vor der Fahrt
«Ich habe mich für den VW e-Golf entschieden. Ich finde das Auto cool und es nimmt mich wunder, wie es elektrisch ist.»

Nach der Fahrt
«Die Fahrt war cool und extrem ruhig. Der Golf fährt sich wie jeder andere Automat. Mich hat überrascht, wie gut die Beschleunigung war, er zieht meiner Meinung nach mehr an als ein Benziner, was ich nicht erwartet hätte. Ansonsten habe ich keine grossen Unterschiede zu anderen Fahrzeugen bemerkt.»

Luca Graf, 26 Jahre alt
Vor der Fahrt
«Ich erwarte vom BMW i3s eine schnelle Beschleunigung und keine Geräusche des Motors. Ansonsten habe ich keine Ahnung, wie sich das Fahrzeug fährt. Ich habe keine Erfahrungen mit energieeffizienten Fahrzeugen. Ein Bekannter hatte zwar ein Hybridfahrzeug, ich kenne aber niemanden mit einem rein elektrischen Auto. Ich kenne die Fahrzeuge nur aus der Werbung und wollte schon immer ein Elektroauto fahren. Ich denke mein erstes eigenes Auto könnte auch ein Hybrid oder E-Auto sein.»

Nach der Fahrt
«Das Fahrgefühl war einzigartig! Es fühlt sich an, wie in einem elektrischen Go Kart. Der BMW hat eine direkte Beschleunigung und bremst von alleine. Wirklich ein sehr schlaues Auto, das Spass macht! Meine Erwartungen an die Probefahrt wurden erfüllt. Meine Meinung zu energieeffizienten Fahrzeugen hat sich zum Positiven verändert. Ich fand solche Autos vorher schon gut und jetzt bin ich definitiv überzeugt. Die Preise sind momentan noch etwas zu hoch, ansonsten würde ich mir gerne eines anschaffen.»

Fabienne Schneider, 41 Jahre alt
Vor der Fahrt
«Ich habe mich für eine Probefahrt mit dem Hyundai entschieden, weil er mir empfohlen wurde und ich auch privat schon mal einen Hyundai gefahren bin. Ich möchte mehr über die E-Mobilität erfahren und wissen, wie das Fahrgefühl ist.»

Nach der Fahrt
«Der Hyundai fährt sich schön ruhig. Es war sehr angenehm und ich hatte ein gutes Gefühl während der Fahrt. Ich bin das erste Mal in einem Elektroauto gesessen und bin positiv überrascht. Wenn die Reichweite stimmt und es genügend Ladestationen gibt, sehe ich                                                          keinen Grund, der gegen Elektroautos spricht.»