Energie Schweiz

Umfrage: Effizienz am Salon

Am Autosalon Genf geht es um Motorenpower und das neuste Design – aber nicht nur. Energieeffizienz ist immer mehr ein Thema und auf den meisten Ständen sind inzwischen effiziente Autos anzutreffen. Selbst Marken, die man nicht unbedingt mit dem Thema verbindet springen auf den Zug auf.

Wir haben uns am Salon umgehört und die Besucherinnen und Besucher gefragt, ob sie diese Entwicklung mitverfolgen und was sie davon halten.

Melanie, 19 und Nadine, 21
«Wir haben am Salon gesehen, dass viele Hersteller auf Elektroautos setzen. Wir haben hier jedoch noch ein grosses Fragezeichen. Oft scheinen uns die Konzepte nicht ganz durchdacht. Auch Herstellung und Entsorgung der Batterie brauchen Energie und es ist auch wichtig woher der Strom für den Betrieb des Autos kommt. Wir finden, dass dies von den Herstellern noch zu wenig thematisiert wird und die Lösungen dazu scheinen uns auch noch nicht ganz ausgereift.»



Nando, 22
«Energieeffizienz wird immer wichtiger, das merkt man auch hier am Salon. Ich denke aber, dass nach wie vor eher andere Autos in Genf im Vordergrund stehen, wie zum Beispiel die neusten Schlitten von Lamborghini oder Ferrari. Aber effizientere Autos sind im Kommen und wer weiss, wie es in 10 Jahren aussieht.»


Walter, 58
«Ich bin Garagist und verfolge daher die Entwicklung im Bereich Energieeffizienz alleine schon aus beruflichen Gründen. Ich spüre auch bereits eine gewisse Nachfrage von meinen Kunden. Ich werde das weiter beobachten und schauen, wohin es sich entwickelt.»


Samuli, 24 und Henna, 23
«Wir finden das interessant. Wir hoffen aber, dass die Hersteller die Energieeffizienz und vor allem das Hype-Thema Elektro nicht einfach dazu benutzen ihr Image zu verbessern, sondern wirklich dahinter stehen.»


Kevin, 31
«Ich finde Energieeffizienz aus verschiedenen Gründen gut. Der naheliegendste ist, dass die Umwelt davon profitiert. Dank der Entwicklung der Motoren wird aber gleichzeitig auch ihre Performance verbessert. Das heisst auch die Autofahrer profitieren davon.»