Energie Schweiz

Energieeffizientes Fahrverhalten

Wenn es darum geht, möglichst energieeffizient unterwegs zu sein, spielt neben dem Fahrzeug auch das Fahrverhalten der jeweiligen Person eine zentrale Rolle. Im Folgenden werden hierfür einige nützliche Tipps von EcoDrive vorgestellt:
Die Tipps unterteilen sich in drei Gruppen: «Auto checken», «Technik nutzen» und «Fahrweise optimieren».

«Auto checken»

Beim «Auto checken» geht es grundsätzlich darum, vor der Abfahrt das Fahrzeug auf die Fahrt vorzubereiten. Dazu gehört zunächst einmal, dass die Reifen bis mindestens auf den vom Hersteller empfohlenen Druck aufgepumpt werden, optimalerweise bis 0.5 bar darüber. Den Reifendruck sollte man regelmässig kontrollieren. Durch richtig gepumpte Reifen wird der Fahrwiderstand vermindert und dadurch auch weniger Treibstoff benötigt. Zudem nützen sich die Reifen weniger ab.

Auch mit möglichst wenig Ballast im Fahrzeug kann reichlich Energie gespart werden. Je voller das Auto beladen ist, desto höher ist der Energieverbrauch. So werden bis zu 1 Prozent Treibstoff eingespart pro 20 kg, die aus dem Fahrzeug herausgenommen werden können. Es lohnt sich also auf jeden Fall, jeden noch so unnötigen Ballast aus dem Auto zu entfernen. Auch Dach- oder Heckscheibenträger fallen ins Gewicht, wobei vor allem ersterer auch durch mehr Luftwiderstand den Verbrauch zusätzlich deutlich erhöht.

«Technik nutzen»

Auch durch kleine Anpassungen im Innenraum und dessen Komfort-Ausstattung kann Energie eingespart werden. So sollte die Klimaanlage erst ab 18 Grad Aussentemperatur verwendet werden, sofern die Scheiben frei sind. Bei heissem Wetter das Fahrzeug vor dem Abfahren gründlich durchlüften und (innerorts) mit offenen Fenstern losfahren. Die Klimaanlage ist auch für die Fahrsicherheit wichtig, denn hohe Temperaturen reduzieren die Konzentration. Kühlen Sie aber nicht zu stark, die ideale Temperatur liegt bei ca. 23° Celsius. Im Winter wiederum sollen insbesondere die Heizfunktionen für Sitze, Seitenspiegel und Heckscheibe nur dann verwendet werden, wenn es wirklich notwendig ist.

Wenn möglich sollte auch immer vom Tempomaten Gebrauch gemacht werden. Sie können gleichmässiger und entspannter fahren, und dabei viel Energie sparen. Dies weil kein stetiger Wechsel zwischen Beschleunigen und Bremsen stattfindet. Bei stockendem Verkehr kann mit der Start-Stopp-Automatik oder manuellem Abschalten Energie eingespart werden.

«Fahrweise optimieren»

Bei der Fahrweise gibt es einige grundsätzliche Dinge, die man beachten muss. So empfiehlt EcoDrive, niedertourig zu fahren. Das heisst, dass möglichst früh geschaltet und im höchstmöglichen Gang gefahren werden soll. Wann man schalten soll, ist je nach Antrieb unterschiedlich. Bei Benzinern liegt der optimale Schaltpunkt bei ca. 2000 und bei Diesel Autos bei ca. 1500 Umdrehungen.Vorausschauend fahren zum Schutze aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ist natürlich die Grundvoraussetzung den sicheren und sparsamen Fahrstil. Das schafft Handlungsspielraum und ermöglicht das Fahrzeug energiesparend rollen bzw. segeln zu lassen. Mit genügend Abstand zu den anderen Fahrzeugen kann zudem auf abruptes oder teilweise ganz aufs Bremsen verzichtet werden.Energie sparen können sie beim Bergabfahren, indem Sie den Fuss vom Gas nehmen und das Fahrzeug weiterrollen lassen. Dank der Schubabschaltung wird die Treibstoffzufuhr unterbrochen und auf null gesenkt. Nutzen Sie dabei den Gang, der mit nur wenigen Bremskorrekturen die gewünschte Reisegeschwindigkeit hält.Bergab fahren Sie im höchstmöglichen Gang. Denn je höher der Gang desto kleiner die Drehzahl. Daraus ergibt sich ein geringerer Treibstoffverbrauch. Dies benötigt zwar mehr Gas, da aber die Drehzahl kleiner ist, verbraucht das Fahrzeug weniger Treibstoff. Wie Sie sehen können, kann die Effizienz durch vorrausschauendes und gleichmässiges Fahren sowie optimale Wartung und Nutzung des Fahrzeugs gesteigert werden und so ohne langsamer zu sein 10-15% Treibstoff gespart werden.

Für weitere Informationen zur optimalen Wartung und Fahrweise gibt Ihnen Dario Cologna im Rahmen vom AutoEnergieCheck gerne Auskunft.