Energie Schweiz

Ford als Mobilitätsdienstleister

In Zusammenarbeit mit: Ford Partnercontent

Ford möchte sich zu einem Mobilitätsanbieter weiter entwickeln. Diese Strategie verfolgt der US-Autohersteller unter anderem mit einem Velo-Sharing-Angebot. Ford Pass Bikesharing soll bereits 2018 in die Schweiz kommen. Seit Herbst 2017 bietet Ford diesen Service in Düsseldorf und Köln an. Bisher stehen 3'200 Velos für Kunden zur Verfügung.

Der Bikesharing-Dienst von Ford wurde ins bestehende FordPass Carsharing-Angebot integriert. Über die dazu gehörige App können in Deutschland Autos oder Velos ausgeliehen sowie Tankstellen und Parkplätze gesucht werden.

Kombination verschiedener Angebote
Nicht von ungefähr wird der Verleih von Autos und Velos an derselben Stelle angeboten. So will sich Ford durch die Kombination beider Angebote breiter aufstellen und folgt damit einem Trend, dem auch andere Hersteller Rechnung tragen: Sie verkaufen nicht nur Autos sondern verschiedene Mobilitätsdienstleistungen.

Wolfgang Kopplin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH meint zu diesem Vorhaben: «Unser Bikesharing-Angebot ist nun ein weiterer Schritt bei der Umsetzung dieser Strategie. Damit ergänzen wir den innerstädtischen Individualverkehr um eine völlig schadstofffreie Komponente.»

In der Schweiz soll es ab 2018 ein auf den hiesigen Markt zugeschnittenes Angebot geben, wie es bei Ford Schweiz heisst.