Energie Schweiz

Designs der Zukunft

Die Automobil-Branche entwickelt sich durch Innovationen und technologische Fortschritte ständig weiter. Das Auto der Zukunft soll u.a. umweltfreundlicher, intelligenter und sicherer werden. Wie wird sich aber das Fahrzeug-Design im Zuge dieser Entwicklungen an die neuen Gegebenheiten anpassen?

Michael Mauer, Konzern-Designchef von Volkswagen geht von einer vielfältigen Zukunft aus:  «Ich bin mir sicher: Jetzt ist die Stunde des Designs. Die Autos der Zukunft werden so vielfältig und unterschiedlich sein wie noch nie.»

Die Konzeption des Fahrzeug-Designs ging bis anhin immer mit technischen Anforderungen einher. So mussten, bzw. müssen gewisse Bausteine auf bestimmte Art und Weise in die Karosserie eingebaut werden, um die Funktionalität des Fahrzeugs zu gewährleisten. Bei alternativen Antriebssystemen, wie beispielsweise den batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen (BEV) verschwinden nun allerdings einige dieser Notwendigkeiten und schaffen so neue Möglichkeiten im Fahrzeug-Design.

Weil Motor, Auspuff und Kühlung bei den BEV nicht mehr benötigt werden, stehen der Fahrzeugarchitektur nun neue Möglichkeiten und Entwicklungen offen, die bis anhin höchstens in Science-Fiction Filmen denkbar waren. In Zukunft könnte demnach nicht mehr unbedingt die Technik, sondern Aspekte wie der individuelle Geschmack oder die jeweilige Landeskultur das Fahrzeug-Design bestimmen.

Bereits in naher Zukunft könnten Veränderungen am typischen Fahrzeug-Design erkennbar sein, welche durch technische Entwicklung ermöglicht wurden. Kameras und Sensoren sind mittlerweile in praktisch allen neuen Autos zu finden und der klassische Rückspiegel könnte in unabsehbarer Zeit überflüssig werden.

In Zukunft könnten hochautomatisierte, intelligente Fahrzeuge den Alltag bestimmen. Einige Pilotprojekte, wie beispielsweise selbstfahrende Shuttles im öffentlichen Verkehr der Stadt Zug, stehen bereits in den Startlöchern. Sollten diese selbstfahrenden Kraftfahrzeuge den öffentlichen Verkehr eines Tages vollumfänglich beherrschen, dann wären der Gestaltung und Zielgruppenorientierung fast keine Grenzen gesetzt. Der Innenraum könnte beispielsweise in eine Art Wohn- oder Arbeitszimmer umfunktioniert werden oder Personen müssen während der Fahrt nicht mehr unbedingt sitzen.

Grundsätzlich ist aber anzunehmen, dass das bestehende Fahrzeug-Design noch über einen längeren Zeitraum bestehen bleibt, bevor die technischen Innovationen bemerkbare Veränderungen in der Fahrzeug-Architektur herbeiführen. Die anfängliche Frage, wie die Fahrzeuge der Zukunft aussehen werden, kann demnach nur hypothetisch beantwortet werden. Vorerst bleibt auch offen, ob sich die Menschen überhaupt ein anderes Fahrzeug-Design wünschen?

Thomas Weiss, Automobilexperte bei Autoscout 24, sieht der Zukunft des Fahrzeug-Designs gelassen entgegen und erwartet eine spannende Zeit, sowohl für die Industrie als auch für die Verbraucher: «Elektroautos können aussehen wie gewöhnliche Automobile. Das zeigt zum Beispiel der Nissan Leaf. Sie können aber auch komplett aus dem üblichen Rahmen fallen, wie etwa der Renault «Twizy» oder der Opel «RAK e». Die automobile Welt wird insgesamt bunter werden.»