Energie Schweiz

Avenergy Suisse

Aus der Erdöl-Vereinigung wird Avenergy Suisse

An der Generalversammlung der Erdöl-Vereinigung vom 28. Juni 2019 haben die Mitglieder entschieden, ihren Verband in Avenergy Suisse umzubenennen. 

Als bedeutende Energielieferanten für Mobilität und Gebäude gewährleisten die Mitglieder von Avenergy Suisse die jederzeit und überall verfügbare sowie wirtschaftlich tragbare Energieversorgung unseres Landes.

«Die Erdöl-Vereinigung gibt es seit bald sechzig Jahren. In dieser Zeit haben sich die Bereiche Mobilität und Wärmemarkt stark gewandelt. Mit dem neuen Namen «Avenergy Suisse» tragen wir dieser Entwicklung Rechnung», erklärt Daniel Hofer, Präsident des Verbandes.

Die Angebotspalette der Branche, sowohl bei den Energieträgern als auch bei weiteren Mobilitätsdienstleistungen, erweitert sich laufend und damit auch ihr spezifisches Know‐how in vielen Belangen der täglichen Energieversorgung. Als konsequenten nächsten Schritt in dieser Entwicklung gibt sich der Verband einen neuen Namen.

Der Name Avenergy Suisse steht für die Zukunft der Energie (avenir auf Französisch und energy auf Englisch) in der Schweiz.

Vom 30. August bis am 1. September 2019 bezieht Avenergy Suisse, zusammen mit den Partnern Empa (Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt), Hyundai und Toyota, einen Stand an der Elmar, der Erlebnis-Expo für die Mobilität der Zukunft im Verkehrshaus Luzern (https://elmar-expo.ch/idee/). In Luzern kann die Wasserstoff-Technologie hautnah miterlebt werden. Von der Betankung bis zum Fahrvergnügen – ermöglicht durch eine Betankungssimulation der Empa – sowie Probefahrten mit Wasserstoff-Fahrzeugen von Hyundai und Toyota wird den Besuchern ein spannendes Erlebnisangebot rund um das Thema Wasserstoff angeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.avenergy.ch/de/