Energie Schweiz

Vollelektrischer Audi E-Tron

Alles im Wandel

Was für eine Aufregung gerade. Überall und immer. Alles im Wandel. Da kann einem schnell schwindelig werden. Audi bringt mit dem e-tron seinen ersten Voll-Stromer und startet auch gleich im Premium-SUV-Segment. Die erhöhte Sitzposition hilft. Auch um den Überblick zu behalten. 

„WAHNSINN!“ Das ist der erste druckreife Gedanke, der mir nach rundzehn Minuten am Steuer des Audi e-tron in den Sinn kommt. Alles was mir zuvorso durch den Kopf schoss, dürfte durchweg eine gefährdende Wirkung aufzartbesaitete Gemüter oder Jugendliche unter 18 Jahren haben. 

Fahrspass kommt beim vollelektrischen e-tron auf keinen Fall zu kurz. Auch bergaufwärts mit 3 Mitfahrern und dem Lenker hat der Stromer eine unglaubliche Beschleunigungskraft.

Rational und wissenschaftlich betrachtet, darf man den Finger durchaus gleich mahnend heben: Muss es denn ein so großes SUV sein? Müssen es gleich 300 kW Leistung sein, muss der Standardsprint in einem fast zweieinhalb Tonnen schweren Auto tatsächlich in 5,7 Sekunden (dank Boost) absolviert sein?

Nach WLTP schafft es der e-tron auf mehr als 400 Kilometer Reichweite mit seinen voll aufgeladenen 432 Lithium-Ionen-Zellen, die Schwerpunktoptimierenden in den Unterboden verbaut sind. Die gesamte Speicherapparatur wiegt inklusive Crash-Struktur rund 700 Kilogramm, doch dank dieser sind auch kleinere Trips durch Wüsten möglich. Aufladen soll dann dank High Power Charging mit bis zu 150 kW dazu führen, dass man an der Ladestation nach 30 Minuten wieder 80 Prozent Kapazität zur Verfügung hat.

Fahrwerkstechnisch kommt der e-tron serienmäßig mit höhenverstellbarer Luftfederung, dazu gibt es 7 Fahrmodi für jedweden Untergrund und zusätzliche vier Funktionsmodi des ESC (ESC ON, Sport, Offroad und OFF). Der Weite-Land-Abenteuer-Gedanke schwingt hier immer mit, wenngleich er beim Kunden eher selten zum tragen kommen dürfte.

Eines der großen Themen in der Entwicklung des e-tron war die Aerodynamik. Reichweite und Effizienz korrelieren hier direkt. Mit den virtuellen Außenspiegeln schafft der e-tron einen cw-Wert von 0,27 (abgerundet), mit den Standardspiegeln ist er wenngleich marginal, dennoch messbar schlechter. Die virtuellen Außenspiegel sind optisch dann aber auch schon der futuristische Hingucker, denn im Ganzen rollt der e-tron ziemlich vertraut vor. Und das ist durchaus positiv zu verstehen. Das Design versucht eben nicht schreiend den zukunftsweisenden Highend-Science-Fiction-Auftritt hinzulegen, sondern gliedert sich nahtlos ein in die Audi und Audi Sport Designsprache – mit allem was dazu gehört, wie Single Frame Grill und Lichtsignatur. Und das zieht sich im Innenraum konsequent fort.

Audi e-tron

Modell: 4-türiges SUV mit bis zu 5 Plätzen
Masse: Länge: 4901 mm, Breite: 2043 mm (mit virtuellen Rückspiegel) Höhe: 1629 mm
Kofferraum: 660-1725 Liter
Motor: E-Antrieb mit zwei Asynchronmaschinen, je vorne und hinten
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 5,7 Sekunden (mit Boost) Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
CO2-Ausstoss: neutral (bei grünem Strom)
Markteinführung: ab Anfang 2019
Preis: 89.900 CHF