Energie Schweiz

Anpassung Energieetikette für Neuwagen ab dem 1. Januar 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher

Per 1. Januar 2020 wird die Energieetikette für Personenwagen angepasst. Am 23. Oktober 2019 wurde eine Revision der Energieeffizienzverordnung (EnEV) im Bundesrat verabschiedet.
Die notwendigen Anpassungen werden sehr rasch auch auf unserer Webseite vorgenommen.  

Mit der im Oktober 2019 vom Bundesrat beschlossenen EnEV-Revision wurde die Methodik zur Berechnung der Energieeffizienz-Kategorien neuer Personenwagen geändert. Neu wird das Leergewicht bei der Einteilung in die Energieeffizenzkategorien nicht mehr berücksichtigt.

Per 1. Januar 2020 erfolgt zudem die Umstellung vom bisherigen Prüfverfahren NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) auf das neue Prüfverfahren WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedures). Somit müssen künftig sämtliche Angaben in der Kundeninformation auf WLTP-Werten basieren, sofern diese Werte vorhanden sind. Eine Ausnahme gilt für Fahrzeuge, die lediglich über NEFZ-Angaben verfügen und für die keine WLTP-Werte berechnet werden können, beispielsweise Lagerfahrzeuge.

Auf der Energieetikette wird anstelle der durchschnittlichen CO2-Emissionen der erstmals immatrikulierten Neuwagen neu der Zielwert angegeben. Für unter WLTP-gemessene Fahrzeuge wurde auf den bisherigen NEFZ-Zielwert von 95 g/km ein Aufschlag von 21% dazugerechnet, um den Wechsel des Messverfahrens von NEFZ auf WLTP miteinzubeziehen. Als Resultat wird auf der Energieetikette der provisorische Zielwert von 115g/km angegeben. Sobald ein definitiver WLTP-Zielwert vorliegt, wird dieser in die Energieetikette integriert, dies wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Wir wünschen euch eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!