Energie Schweiz

Ein Showstopper aus der Vergangenheit

Peugeot zeigt an der Autoshow in Paris (4. Bis 14. Oktober) mit der E-Auto-Studie E-Legend ein Coupé, das sich optisch am legendären Peugeot 504 orientiert.

Stromer à la Retro: Peugeot hat bei den Pressetagen des Pariser Autosalons 2018 das Konzeptauto E-Legend vorgestellt. Der Elektro-Flitzer nimmt optisch Anleihen am Peugeot 504 Coupé, das dieses Jahr seinen 50. Geburtstag feiert. Aber die Franzosen haben dem Showcar auch eine ordentliche Portion Muscle-Car-DNA verliehen – wo der Original-504 eher zierlich wirkt, macht der E-Legend auf Macho.

«Modernes Coupé, scharfe Linien, technologischer Ausdruck und jede Menge Fahrspass – das sind die Stärken des berühmten 504 Coupé», erklärt Gilles Vidal, Designchef der Franzosen. «Das neue e-Legend Concept nimmt sich diese zum Vorbild und führt sie in eine moderne Zukunft. Die Studie verkörpert das Design einer Marke, die sich stets den neuen technischen Herausforderungen der Automobilindustrie stellt.»

Natürlich fährt auch e-Legendrein elektrisch und verkörpert somit eine für die Marke realistische Vision der Energiewende. Der Elektroantrieb mit 100 kWh-Batterien erzielt ein Drehmoment von 800 Nm, beschleunigt in weniger als 4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h. Seine Reichweite beträgt 600 Kilometer nach WLTP-Norm. «Dank kabellosem Schnellladesystem kann die Batterie innerhalb von 25 Minuten auf eine Reichweite von 500 Kilometern aufgeladen werden», versprechen die Franzosen weiter.

Wo die meisten Konkurrenten auf kühle Moderne setzen, mögen es die Franzosen gemütlich – im Inneren setzen sie deshalb mit viel Samt und Holz auf schickes Retro-Design. Technische Highlights dürfen ebenfalls nicht fehlen: Ein 49 Zoll grosser 4K-Bildschirm füllt den kompletten vorderen Fussraum aus, weitere 29-Zoll-Displays sind in die Innenverkleidungen der Türen integriert. In den Sonnenblenden finden sich zudem zusätzliche 12-Zoll-Displays. Zudem hat Peugeot das Retro-Videospiel «Pong» von Kult-Hersteller Atari in das Entertainment-System gepackt. Wer autonom unterwegs ist, hat also reichlich Gelegenheit, sich während der Fahrt zu unterhalten.
 

Anhand der Studie will der französische Autobauer demonstrieren, wie er sich die Zukunft des Automobils vorstellt. Dass Peugeot den E-Legend jemals als serientaugliches Modell baut, ist allerdings unwahrscheinlich. Dafür kündete Peugeot zwei neue Plug-In-Hybrid-Benziner für den 508 und den 3008 an – Hybrid und Hybrid4. Bis zu fünf Fahrmodi sorgen bei den ab Herbst 2019 erhältlichen Antrieben für ein komfortables Fahrerlebnis: Ein rein elektrisch betriebener ZEV-Modus (Zero Emission), ein effizienter Allradantrieb (HYBRID4), ein leistungsstarker Sport-Modus sowie ein vielseitiger Hybrid-Modus. Mit den verschiedenen Modellen hat der Fahrer zudem die Auswahl zwischen Vorderrad- und Allradantrieb, 225 oder 300 PS.