Energie Schweiz

Roadmap zur Förderung der Elektromobilität

Am 18. Dezember 2018 wurde in Bern die gemeinsame Roadmap zur Förderung der Elektromobilität unterzeichnet. Der Grundstein für die Roadmap wurde am 28. Mai 2018 mit dem «Runden Tisch Elektromobilität» in Bern gelegt.

Bundesrätin Doris Leuthard hatte Vertreter der Elektrizitäts- und Mobilitätsbranche sowie von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden eingeladen, sich auf ein gemeinsames Ziel zur Förderung der Elektromobilität zu einigen und zusammen darauf hinzuarbeiten. Die Teilnehmenden einigten sich darauf, gemeinsam eine Roadmap zu erarbeiten mit dem Ziel, bis 2022 den Anteil von Elektrofahrzeugen bei den Neuzulassungen von Personenwagen auf 15 Prozent zu erhöhen.

Über 50 Organisationen und Firmen verschiedener Branchen haben seither an der Konkretisierung der Roadmap mitgewirkt und Massnahmen in ihrem Einflussbereich erarbeitet. Gemeinsam wurden mit der Unterzeichnung dieser Roadmap konkrete Massnahmen in den folgenden drei Handlungsfeldern festgelegt: erfolgreiche Marktentwicklung von Fahrzeugen, optimale Ladeinfrastruktur sowie Anreize und Rahmenbedingungen.

Mit der Umsetzung der Roadmap wird im Januar 2019 gestartet. Die Bevölkerung wird erstmals am Schweizer Kongress Elektromobilität, im Rahmen der Mobilitätsarena vom 17.-18. September 2019, in Bern über den Stand der Umsetzung informiert.

Weitere Infos und sämtliche bereits definierten Massnahmen sind unter https://roadmap2022.brainstore.com/ verfügbar.